24. Mai 2013

Rezept: Pasta Pie

Würziges Hackfleisch, Tomaten und frische Kräuter - ich bin der Bolognesesoße definitiv verfallen. Und zu einem guten Auflauf würde ich sowieso niemals Nein sagen. Als ich vor einiger Zeit auf ein Rezept für einen Rigatoni Auflauf gestoßen bin, musste ich es einfach ausprobieren. Endlich mal eine coole Variante für einen Auflauf! Den Auflauf habe ich ursprünglich hier gesehen, allerdings habe ich nur die Idee dafür aufgegriffen und den Rest nach meinem eigenen Rezept gekocht. Deshalb präsentiere ich euch heute den Pasta Pie! Sieht er nicht genial aus? :)


Zutaten (für etwa 8 Portionen)
- etwa 570g Rigatoni
- 500g gemischtes Hackfleisch
- 6 Tomaten
- 1 große Möhre
- 1 kleine Zwiebel
- 4 kleine Lauchzwiebeln
- 2 Knoblauchzehen
- 3 kleine Zweige Rosmarin, Blätter abgezupft
- Salz und Chili-Pfeffer-Gewürzmischung oder etwas Chili
- Olivenöl zum Anbraten
- 350ml Wasser
- Tomatenmark
- 200g geriebener Mozzarella


Zubereitung
Den Ofen auf 200°C vorheizen. In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit etwas Olivenöl anbraten und mit Salz und Chili-Pfeffer-Gewürzmischung würzen, das Hackfleisch dabei möglichst klein zerteilen. Das Gemüse waschen bzw. schälen. Tomaten in Stücke und Lauchzwiebeln in Scheiben schneiden. Möhre und Zwiebel würfeln. Knoblauchzehen und Rosmarin fein zerhacken. Möhre, Zwiebel, Lauchzwiebeln, Knoblauch und Rosmarin zum Hackfleisch geben und einige Minuten mitbraten. Dann die Tomaten hinzufügen, kurz anbraten und schließlich das Wasser hinzufügen. Alles etwa 15-20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen bis eine Soße entsteht.

Währenddessen die Rigatoni nach Packungsanleitung kochen, allerdings nur bis sie fast gar sind (etwa 3 Minuten kürzer als angegeben). Die Nudeln abgießen und mit etwas Mozzarella in einer Schüssel schwenken. Eine Kuchenspringform leicht einfetten und die Rigatoni hineinstellen. Die Nudeln dabei auf ihre Enden stellen und die Springform soweit befüllen, dass die Rigatoni dicht an dicht stehen. Die Fleischsoße über die Nudeln gießen und das Hackfleisch in die Nudeln drücken bis die Rigatoni mit der Soße gefüllt sind.


Den Auflauf für 15 Minuten in den Ofen stellen. Dann wieder herausnehmen und mit dem restlichen Mozzarella bestreuen. Den Auflauf weitere 10-15 Minuten backen bis der Käse geschmolzen und leicht knusprig ist. Den fertigen Pasta Pie etwa 10 Minuten ruhen lassen. Schließlich mit einem Messer am Rand entlang fahren und dann vorsichtig die Springform entfernen. Den Pasta Pie in Stücke schneiden und genießen! :)

Kommentare:

  1. Das ist so eine super coole Idee, bin jetzt total begeistert, schön außergewöhnlich :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. äääääh wie geil ist das denn!!?!?! wenn ihr das nächste mal im emsland seid, dann machen wir das mal zusammen, ja?!!
    jetzt hab ich hunger...

    AntwortenLöschen
  3. Danke, habe dir gerade übrigens eine kleine Mail geschickt :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht richtig toll aus und eignet sich sicher super für ein Partyessen. ♥ Danke für das Rezept. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  5. Oh das sieht ja toll aus!Das die Nudeln so halten...
    Tolles Rezept jedenfalls!Ich liebe Aufläufe auch total!;)
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Der ist ja richtig abgefahren! Kommt auf jeden Fall auf meine To DO list!!

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine lustige Idee, das werd ich mal in Veggie-Variante im Hinterkopf behalten! :)
    LG Ramona

    AntwortenLöschen
  8. Woah, leeeecker! Richtig coole Idee! Schmeckt bestimmt auch ohne Fleisch ... :)

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie cool ist das denn?? Das sieht echt klasse aus! Werde ich demnächst auf jeden Fall probieren!!!
    Werden die Nudeln auch nicht zu weich, wenn die noch mal sooo lange in den Ofen kommen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, aus dem Grund werden die Nudeln wie gesagt am Anfang nicht ganz weich gekocht :) Falls die Nudeln bei dir aber doch zu weich werden sollten, kannst du beim nächsten Mal die Kochzeit am Anfang natürlich noch etwas mehr verkürzen.

      Löschen
  10. Das hatte ich auf Facebook schon gesehen, sieht einfach so genial aus! Und ist ja gar nicht soo schwer umzusetzen. Wirklich eine coole Idee :)

    Und danke für die Verlinkung! :)

    AntwortenLöschen
  11. Wow! I can't express how much I am enjoying this dish and how it looks. I will try a variation of it! :)

    AntwortenLöschen
  12. Wie geil sieht das denn aus? :D Damit kann man bestimmt ein paar Gäste beeindrucken, obwohl es eigentlich super einfach ist ^^

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen
  13. Die Idee ist ja mehr als nur genial! :) Ich bin ebenfalls bekennender Bolognese-Fan und alleine beim Anschauen deiner Fotos läuft mir gerade so richtig schön das Wasser im Mund zusammen! :) Herrlich! :)
    Ein Auflauf, der auch noch was her macht, wenn man ihn aus der Form gelöst hat. ;)

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  14. Bolognese ist ja nicht so meins, aber allein die Auufmachung macht wirklich was her! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Funktioniert sicherlich auch super als vegetarische Variante :)

      Löschen
  15. hui das sieht ja lecker aus!

    lg andrea

    http://andysparkles.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  16. oh wow, i don't think i have seen a dish like this before! that's such a neat idea though, with the noodles standing up!? haha, i sound so silly but this is really interesting!

    lindsey louise

    hellomrrabbitblog.com

    AntwortenLöschen
  17. Die Idee mit den hochkant gestellten Nudeln ist ja mal originell. Muss ich unbedingt mal nachahmen - mein Favorit wär dann die Variante mit Spinat und Käse...
    LG

    AntwortenLöschen
  18. Aaaaah! Wie cool!
    Das muss ich unbedingt mal machen, wenn ich Besuch kriege ;)

    Lieben Gruß, Midsommarflicka

    AntwortenLöschen
  19. Oh Gott, der sieht ja toll aus! Ich habe dich grade ueber Ronja gefunden und gleich abonniert :)

    AntwortenLöschen
  20. Das sieht so genial aus! Schreib ich mir auf!
    lg
    Mary

    AntwortenLöschen
  21. Das sieht toll aus! Eine eigentlich einfache, aber so effektvolle Idee! Muss ich mal ausprobieren, habe eh seit Tagen Heißhunger auf Bolognese.

    Kühlt der Auflauf dann beim Ruhen nicht stark ab?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen kühlt er schon ab, aber eher von oben. Ich denke das Problem ist, dass der Pasta Pie auseinander fällt wenn man die Springform sofort löst ;)

      Löschen
  22. Der Pasta- Pie sieht einfach toll aus ♥ Ich wollte es sofort auch probieren, habe es aber mit einer vegetarischen Variante versucht (obwohl improvisieren nicht so meins ist ;) ).
    Das ist übrigens daraus geworden: http://when-a-day-dreams.blogspot.de/2014/06/pasta-kuchen.html

    Liebe Grüße, Day
    P.S.: Dein Blog ist wirklich schön ♥ hier bleibe ich jetzt erstmal ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!