15. Mai 2013

Rezept: Kräuterknödel mit Frühlings-Sesamgemüse und frischen Kräutern

Frühling auf dem Teller! Ich habe dieses Rezept bereits vor einiger Zeit ausprobiert, weil ich gerne mal wieder etwas mit Sesam kochen wollte. Mit frischen Kräutern koche ich eh immer gerne und der Frühling macht mir noch mehr Lust darauf! Warum also nicht traditionelle Knödel mit Kräutern aufpeppen? Serviert mit einer leckeren Mischung aus frühlingshaftem Gemüse, geröstetem Sesam und frischen Kräutern. Zusammen ergibt das: Kräuterknödel mit Frühlings-Sesamgemüse. Die Idee für dieses Rezept habe ich hier gefunden, allerdings habe ich doch so einiges abgewandelt. Den Knödelteig habe ich leider nicht selbst gemacht, aber natürlich dürft ihr den gerne selber machen :)


 Zutaten (für etwa 2 Portionen)
- 375g frischer Knödelteig (aus dem Kühlregal)
- Frische Petersilie und Schnittlauch
- 180g Lauch
- 180g Möhren
- 70g Sellerie
- 2 Lauchzwiebeln
- 1 Knoblauchzehe
- 3 EL Sesam
- 1 EL Sesamöl
- 1 EL Agavensirup
- 500ml Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
- 6 EL Buttermilch (optional)
- Olivenöl
- Salz


Zubereitung
Einige Zweige frische Petersilie und Schnittlauch abbrausen und fein hacken. Etwa die Hälfte der Kräuter mit dem Knödelteig verkneten und ungefähr vier kleine Knödel formen. Die Knödel nach Packungsanleitung in Salzwasser auskochen. Etwas Olivenöl und Salz in einen tiefen Teller geben und die fertigen Knödel darin rollen.


Das Gemüse waschen bzw. schälen. Möhren und Sellerie in Würfel schneiden, den Lauch und die Lauchzwiebeln in Scheiben schneiden und den Knoblauch fein zerhacken. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, 2 EL Sesam dazu angeben und kurz anrösten. Das Gemüse dazu geben, knusprig anbraten und schließlich das Sesamöl und den Agavensirup hinzufügen. Das Ganze mit der Hühnerbrühe/Gemüsebrühe auffüllen und kurz aufkochen lassen. Den Großteil der restlichen Kräuter dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die fertigen Knödel zu dem Gemüsesud in den Topf geben und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten darin ziehen lassen. Die Knödel zusammen mit dem Frühlings-Sesamgemüse in tiefe Teller geben und mit etwas Sesam und den übrigen frischen Kräutern bestreuen.

Kommentare:

  1. Woah sieht das lecker aus! Ich liebe Knödel! Hätte ich jetzt voll Lust drauf :D

    AntwortenLöschen
  2. Mhmm das sieht echt lecker aus!;)
    Richtig nach Frühling und Sonne.

    AntwortenLöschen
  3. Darauf hätte ich jetzt richtig Lust! :o Sieht sehr, sehr lecker aus.

    AntwortenLöschen
  4. ohh das sieht aber lecker aus!! Habe Knödel noch nie selber gemacht, aber das Rezept klingt echt gut!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe noch nie Knödel in der Suppe gegessen, aber das sieht *SO* lecker aus!

    Würde das sehr spannend finden, wenn du auch von deinen Erfahrungen in Beijing berichten könntest. Ich kenne irgendwie nur Meinungen, dass Peking entweder total super oder total mies ist - deswegen freue ich mich immer positive Sachen zu lesen, weil mich das optimistisch stimmt. :D

    Wegen deiner Frage leite ich dich einfach mal an meine FAQ zum Thema China weiter, da steht alles. :D Hier -> http://isawalight.blogspot.de/2013/04/faq-umzug-nach-china.html

    AntwortenLöschen
  6. Lecker, das ist ein tolles Gericht. Das Rezept klingt machbar, daher werde ich das sicherlich ausprobieren. ♥ Danke =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  7. Haha, nein, ich habe nicht erwartet, dass du einen Reisebericht über China in der nächsten Woche verfasst - irgendwann halt mal. Ich mag es von verschieden Eindrücke (ob gut oder schlecht) zu lesen. Also ganz entspannt. :D Ja, das mit der Sperrung von Facebook ist blöd, aber es gibt ja so seine Wege und Mittel, das zu umgehen. :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!