19. August 2013

Rezept: Erdbeer-Jasmin-Eistee

Frische Erdbeeren, der herb-blumige Geschmack von Grünem-Jasmin-Tee, ein Schuss Honig und das alles eisgekühlt. Ich sage euch, es gibt kaum eine bessere Erfrischung als diesen Erdbeer-Jasmin-Eistee! Tatsächlich hat dieses Rezept schon eine ganze Weile in meinen Entwürfen darauf gewartet endlich veröffentlicht zu werden, aber bisher bin ich einfach nicht dazu gekommen. Jetzt wird es aber Zeit, denn dieses Getränk passt super zu den (hoffentlich noch vielen) warmen Sommertagen. Viel leckerer als gekaufter Eistee und auf jeden Fall eines meiner Lieblingsgetränke.


Zutaten (für etwa 4 Gläser)
- 1L kochendes Wasser
- 4 Teebeutel Grüner Tee Jasmin
- 200g Erdbeeren
- 4-6 EL Honig
- Eiswürfel


Zubereitung
Die Teebeutel in einen kleinen Topf hängen und mit dem kochenden Wasser begießen. Den Tee vier Minuten ziehen lassen, dann die Teebeutel entfernen und den Tee je nach Geschmack mit Honig süßen. In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, die Stiele entfernen und in einen Smoothie-Maker geben (ihr könnt auch einen Pürierstab verwenden). Alles so lange pürieren bis eine feine Masse entstanden ist. Nun das Fruchtmus entweder direkt zum noch warmen Tee geben oder (wer es weniger sämig mag) vorher nochmal durch ein feines Sieb streichen. Dann alles gut miteinander verrühren. Eine Karaffe mit Eiswürfeln aufüllen und den Tee darüber gießen, sodass er sofort abgekühlt wird (das Abschrecken verhindert, dass der Tee beim Abkühlen bitter wird). Den Eistee umrühren und in Gläser füllen. Ich wünsche euch noch schöne Sommertage!


Die hübschen Ball Mason-Gläser sind übrigens von Blueboxtree Parties :)

Habt ihr schonmal Eistee selbst gemacht?

Kommentare:

  1. Der Tee sieht sehr lecker.. Da muss der Sommer echt noch länger sein!
    Jasmin Tee kenne ich so gar nicht. Den muss ich echt mal probieren :)

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  2. Yummy, das sieht so köstlich aus. Würde ich sofort trinken :)

    Liebste Grüße Laura von .everybody is unique.

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhm, schaut ja wieder lecker aus:) So ne eisigkalte Erfrischung wär jetzt was:)

    AntwortenLöschen
  4. Und wieder so ein super Rezept. ♥ Danke sehr, ich habs schon abgespeichert. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    das schaut ja lecker aus!
    Und dein Blog ist auch so toll, warum habe ich den nicht schon viel früher entdeckt?! waaa! (; Ich muss gleich erstmal Leserin werden und dann noch ein wenig herumstöbern.

    Die Karte habe ich übrigens von hier: http://wiki-commons.genealogy.net/Datei:Weltkarte.svg
    Habe sie dann noch ein wenig angepasst, dass sie auch zu meinem Layout passt und dann die Fähnchen drauf gebastelt.
    Wow - in Neuseeland und Island wohnen! Das klingt wahnsinnig toll! Wenn ich dann tatsächlich in diese Länder reise, hole ich mir von dir Tipps ab, wo es am besten ist (;

    Viele liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  6. Der sieht total lecker aus! Schönes Rezept. Ich habe auch schon mal Eistee gemacht und der ist wirklich immer viel besser als gekaufter :-)

    AntwortenLöschen
  7. perfekt, ich hab noch erdbeerpü im eisfach und mich heut noch gefragt, was ich damit anfangen kann. :D

    AntwortenLöschen
  8. Erdbeer-Jasmin - das klingt schon so verführerisch lecker! Und deine Bilder machen noch mehr Appetit, in den niedlichen Gläsern sieht das total hübsch aus.
    Hattest du eigentlich noch Lust, mir einen Fahrradbeitrag aus Island zu schreiben? Du hattest ja mal sowas gesagt...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Wished this were in English So I could make this it looks delicious!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You can use the translate button in the left sidebar to read this post in English :)

      Löschen
  10. Danke für deinen Kommentar! Zu deiner Frage - bin dort zur Schule gegangen und hab in einer Gastfamilie gewohnt.

    Übrigens gefällt mir dein Blog auch so gut, dass ich dir direkt mal folge:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin 16, aber ich nehm das mal als Kompliment:D
      Jap, hatte auch eine Schuluniform. Offiziell durfte man keinen Schmuck tragen, aber es kam drauf an, manche Lehrer haben das nicht so eng gesehen und wenn man Glück hatte, hat niemand was gesagt. Dezentes Make-up war ok, zweimal wurde ich wegen meinem Lidstrich angesprochen, der sei zuviel für die Schule. Bin trotzdem weiterhin so zur Schule gegangen und dann ist mir auch nichts weiter passiert. Wie war das bei dir?

      Löschen
  11. Man, das sieht echt super aus! Muss ich mal probieren <3

    AntwortenLöschen
  12. Hallo libe Sóley!
    Vielen lieben Dank für dein Kommentar, find ich total spannend, dass du so lange in Island warst, habe mich auch schon fleißig durch deine Berichte geklickt, besonders die bunten Häuschen sind ja zauberhaft <3
    Tatsächlich hatte mein Freund über Island auch schonmal nachgedacht, aber ich bin eine Frostbeule und kann es nicht einschätzen :D will dann trotzdem nicht auf den Sommer verzichten^^
    Dafür war ich zum Beispiel schon in Canada, da kannst du dir gerne meine Berichte zu durchlesen :D
    http://mary-april28.blogspot.de/search/label/Reisen

    Außerdem großes Kompliment ein deinen tollen Blog, finde ich so schön, dass ich gleich mal als Leserin dageblieben bin ;)

    Liebe Grüße
    Mary :-*

    AntwortenLöschen
  13. Mhhhh der Mix aus Erdbeere & Jasmin schmeckt bestimmt köstlich!
    Danke ;) London steht eigentlich ganz oben auf meiner to-travel-list :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!