12. April 2013

Rezept: Süßkartoffel-Apfel-Bananen-Smoothie

Gemüse in Smoothies, Kuchen oder anderen süßen Dingen? - "Nein, danke!", würde ich normalerweise sofort sagen. Nun ist es aber so, dass ich eine riesige Schwäche für Süßkartoffeln habe (Ja, ich weiß, ich poste Süßkartoffel-Rezepte ohne Ende. Entschuldigung an die unter euch, die keine mögen!) und ich jedes interessante Rezept, welches mir begegnet, ausprobieren muss. Natürlich war meine Neugier geweckt, als ich über dieses Rezept gestolpert bin, denn Süßkartoffeln im Smoothie hatte ich auch noch nicht probiert. Ich habe das Rezept allerdings ein wenig verändert und vor allem die Mengen angepasst. Und siehe da: Der Smoothie schmeckt überhaupt nicht nach Gemüse, sondern süß und hauptsächlich nach dem Obst. Allerdings mit dem Vorteil, dass er auf Grund der Süßkartoffel sehr gesund ist und länger satt macht, als ein normaler Smoothie.


Zutaten (für etwa 2 Portionen)
- 1/2 große Süßkartoffel (weich gekocht und gekühlt)
- 1 gefrorene Banane
- 1/2 Apfel
- 1 EL Honig
- 1 TL Vanillinzucker
- eine Prise Zimt
- 250-350ml Milch (je nachdem wie dick- oder dünnflüssig ihre Smoothies mögt)
- einige Eiswürfel


Zubereitung
Die Süßkartoffel am besten noch am Vortag schälen, weich kochen und danach in den Kühlschrank legen. Die Banane ebenfalls am Tag vorher schälen, in grobe Stücke brechen und sie in einer Plastikdose ins Gefrierfach stellen.
Um den Smoothie zuzubereiten zunächst den Apfel halbieren, entkernen und die eine Hälfte in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten in einen Standmixer geben und gut mixen bis alles zerkleinert ist. Dann probieren und bei Bedarf noch etwas nachsüßen oder Milch zum Verdünnen hinzugeben. Und schon ist euer leckerer Smoothie fertig!

Kommentare:

  1. ich kann mir gar nicht so richtig vorstellen, wie das schmecken soll :D ich sollte den Smoothie daher wohl einmal selbst zubereiten, Danke für den Tipp ♥

    hier geht's zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deinen Kommentar und dass du den schon etwas längeren Text durchgelesen hast :)
    Ja es ruhen sich viele Blogger auf ihrem Stand aus und kassieren dann beispielsweise Gratissachen...

    Liebe Grüße, Vita

    AntwortenLöschen
  3. Danke für dein Kommentar, ich werde es sicher irgendwann mal ausprobieren und dann schaue ich mal, wies schmeckt. ♥

    Also Pinterest kenne ich wiederum nur vom Namen her, daher kann ich dir da leider nicht großartig weiterhelfen. Mit tumblr blicke ich auch noch nicht so durch aber eigentlich gefällt mir mein tumblr-Blog auch ganz gut, so wie er ist. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht so lecker aus! Muss ich auch mal ausprobieren.

    Love, Lexa
    www.verliebtin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Dein Blog ist ja der wahnsinn! Vor allem deine Bilder sehen wunderschön aus :)

    Das hört sich sehr interessant an und sieht lecker aus(:

    Liebe Grüße
    http://meeintagebuch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ja, es war echt toll dort :)

    Mach doch bei meiner Blogvorstellung mit, sie läuft noch bis morgen :)

    AntwortenLöschen
  7. Hey!:)
    sehr süßer Blog!
    sieht wirklich gut aus! *o*

    würd mcih freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust!:)

    http://luise-stenzel.blogspot.de/

    Liebee! :D
    Luise

    AntwortenLöschen
  8. Ja das fühlt sich total komisch an. Ich kann mir gar nicht vorstellen wie es sein wird wieder zuhause zu sein.

    Dein Smoothie lässt mir übrigens das Wasser im Mund zusammenlaufen!

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ein wirklich interessantes Rezept, sieht echt gut aus :)
    Danke auch für deinen Kommentar, ich freu mich sehr auf die Posts über Neuseeland :) Und mich interessiert grundsätzlich alles über das Land und die Menschen dort, besondere Wünsche für die Posts hab ich also zumindest momentan nicht ;)

    Liebste Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  10. sieht lecker aus. tollen Blog hast du
    Lg Jasmin (sjasmin.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  11. Und noch mal Huhu ;)

    Da ich ja noch eine halbe Süßkartoffel über hatte (was für ein Zufall), habe ich gleich mal noch diesen Smoothie ausprobiert.
    Mir persönlich hat er sehr gut geschmeckt, mein Freund hat eher rumgemäkelt ;). Hat mir zum Mittagessen vollkommen gereicht.
    Ein Problem war aber die Verarbeitung mit unserem Smoothiemaker. Der hatte ganz schön an der Süßkartoffel zu knabbern. Wirklich Mixen konnte ichs nur mit ner Menge Milch. Aber lecker...!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, wie bei mir! Ich mochte den Smoothie auch, mein Freund eher nicht ;) Bezüglich des Smoothiemakers muss ich jetzt aber doch mal nachfragen: Hast du die Süßkartoffel denn vorher richtig weich gekocht? Dann sollte das für den Mixer eigentlich kein Problem sein, weil die Kartoffel von der Konsistenz her, wie Kartoffelbrei ist :)

      Löschen
    2. Ja ich habe sie eigentlich weich gekocht. Vielleicht hätte ich sie noch ein paar Minuten drin lassen sollen... Es war auch wie Kartoffelbrei, nur eben etwas zäher! Aber war ja nicht schlimm. Als ich Milch rein gemacht habe wurde es besser!

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!