14. April 2013

Real Kiwi - Die Kultur der Neuseeländer (Teil 2)

Heute gibt es den zweiten Teil zu "Real Kiwi", in dem ich euch noch etwas mehr über die Kultur der Neuseeländer erzählen möchte. Passend zum Thema steigende Temperaturen und Sommer in gewisser Weise. Außerdem wollte ich an dieser Stelle nur nochmal betonen, dass ihr mir gerne auch immer Fragen in den Kommentaren hinterlassen oder mir eine E-Mail schreiben könnt wenn ihr Wünsche habt, worüber ich mal etwas schreiben soll. Wenn ihr irgendwas Bestimmtes zu Island oder Neuseeland wissen wollte, beantworte ich eure Fragen immer gerne :)


Die Kiwis sind ein sehr patriotisches Volk. Hier spielt es keine Rolle, ob gerade irgendeine Sportveranstaltung stattfindet, denn man sieht die neuseeländische Flagge immer an zahlreichen Häusern wehen, findet Gegenstände und Klamotten mit neuseeländischen Motiven oder Firmenlogos, die Elemente der neuseeländischen Kultur beinhalten. Der Kiwi, ein nachtaktiver, flugunfähiger und äußerst niedlicher Vogel, ist unter anderem das Nationalsymbol Neuseelands. Die Neuseeländer bezeichnen sich daher selbst als Kiwis... oder benutzen das Wort ebenso als Adjektiv für alle möglichen anderen Dinge (Kiwi BBQ, Kiwi accent, Kiwi guy etc.).

Zum anderen ist die neuseeländische Kultur natürlich geprägt durch den Einfluss der Ureinwohner Neuseelands, der Maori. Die Maori kamen einst von Polynesien und besiedelten nach und nach Neuseeland. Die Besiedlung Neuseelands durch die ersten Europäer erfolgte im Vergleich relativ spät. Und wusstet ihr, dass Neuseeland ohnehin eines der letzten Länder auf der Erde war, das von Menschen bevölkert wurde? Als ehemalige Kolonie ist in Neuseeland der englische Einfluss  noch zu einem gewissen Maß zu spüren, die meisten Kiwis trinken täglich ihre Tasse Tee und sagen auch nicht "Nein" zu englischen Speisen wie Scones. Aber da hören die Gemeinsamkeiten vermutlich auch schon auf.


Die Kiwis verbringen ihre Freizeit gerne draußen und am Strand. Das heißt sowohl sportliche Aktivitäten, als auch entspannen oder grillen. Überhaupt sind Barbecues ("Barbies") sehr beliebt bei den Kiwis! Wie in Australien ist auch Surfen sehr populär und in Auckland besitzen die meisten ihr eigenes Boot. Dementsprechend laufen im Sommer viele in knappen Röcken und kurzen Hosen herum.

Meiner Meinung nach spiegelt schon der neuseeländische Akzent die gelassene Mentalität wider. Ich persönlich liebe den Kiwi-Akzent, aber zugegeben: Am Anfang ist es echt schwer gewesen die Neuseeländer zu verstehen. Sie neigen dazu viel zu schnell zu reden, ungewöhnliche Worte zu benutzen und ihre Aussprache macht es auch nicht gerade besser. Aber nach einiger Zeit sollte es kein Problem mehr sein, sie zu verstehen. Viele die noch nie "Down Under" waren, behaupten der australische und der neuseeländische Akzent klängen gleich, aber das stimmt so nicht ganz. Zwar sind sich die Akzente in ihrer Satzmelodie ähnlich, aber unterscheiden sich schon in der Aussprache. Außerdem solltet ihr niemals zu einem Kiwi sagen, er klänge wie ein Aussie ;)


Der Baustil der Häuser erinnert eher an die Holzhäuser aus den USA. Nur haben die Häuser in Neuseeland meist auch noch alte Fenster mit Holzrahmen und Einfachverglasung. Das heißt es kann im Haus auch mal ziemlich kalt werden im Winter. Zwar ist der Winter in Auckland nicht besonders kalt (meist um die 9°C), allerdings ist es im Haus meistens dafür fast genau so kalt. Außerdem sehe ich hier das Vorurteil bestätigt, dass Deutsche total sauber, ordentlich und organisiert sind. In Neuseeland ist mir jedenfalls aufgefallen, dass die Häuser häufig nicht ganz so sauber und ordentlich sind wie bei uns - und das bei ganz normalen Familien bei denen man es nicht vermuten würde. Es scheint zumindest nicht allzu ungewöhnlich zu sein, dass sich Schimmel an der Badezimmerdecke ausbreitet oder die Tapete irgendwo ein Loch hat. Natürlich ist das nicht bei jedem so, aber häufiger als bei uns kommt es allemal vor.


Neuseeländer scheinen irgendwie abehärteter zu sein, als wir Deutsche. Ich habe am Anfang total gefroren (auch im Haus), aber die Kiwis hatten immer noch kurze Hosen an. Als ich dann zurück in Deutschland war, war mir von da an aber permanent in allen Häusern zu warm. Total überheizt im Vergleich zu den Häusern der Neuseeländer! Achja und falls ihr in Neuseeland mal ins Restaurant gehen solltet: Wundert euch nicht wenn die Gäste ihren eigenen Wein mitbringen. In vielen Restaurants ist das so geregelt, dass man seinen eigenen Wein mitbringen kann :)

Kommentare:

  1. Wow, das macht mir richtig Lust auf Neuseeland. Aber ich schätze mal, da wird es bei mir auf Grund von Geldmangel scheitern ;).
    Wie lange & aus welchem Grund warst du denn in Neuseeland? (ich hoffe, die Fragen wurden nicht allzu ersichtlich beantwortet, sodass ich gleich ins Fettnäpfchen trete xD)

    Und bist du auf Island mal auf einem Island-Pony ausgeritten? Das stell ich mir dort ja richtig toll vor: raue Natur, das Alleinsein, unter sich ein kleines trittsicheres & sehr wolliges Pony :D.

    Ich lese deine Berichte jedenfalls sehr gerne & lass mich dann einfach für ein paar Minuten in ein anderes Land entführen :)

    Liebe Grüße
    Frollein Schoko

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Post & ich kann das, was du geschrieben hast, absolut nachempfinden, da ich ja selbst auch schon längere Zeit in Neuseeland verbracht habe...
    Ach ja, die Kiwis. Am schlimmsten fand' ich am Anfang Wörter mit "e", sodass sich "on the left" für mich oft angehört hat wie "on the lift". :D aber irgendwann kommt man da schon gut rein.

    AntwortenLöschen
  3. Das Wetter heute war toll, aber leider habe ich meine Pollenallergie total verdrängt :( Die hat mich heute ein wenig fertig gemacht. Hach.

    Finde deine Berichte wie immer sehr interessant und die Bilder sind traumhaft!
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. an solchen tollen Stränden würde ich meine Zeit auch gern verbringen, die Farbe des Meeres ist so wunderschön ♥ ich finde die Häuser toll, auch wenn sie wirklich an die in den USA erinnern =) ein sehr schöner Post =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklich schöner Bericht. Ich lese deine Texte sehr sehr gerne... Zwar war ich noch nie in Neuseeland, aber das gibt einen wirklich guten Einblick. Man kan sich gut vorstellen wie das Leben dort ist :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Soley (ist das dein richtiger Name? wenn ja, bin ich neidisch!),
    ich dacht ich schreib mal meinen ersten Kommentar auf deinem Blog :)
    habe ihn nämlich erst vor ein paar Tagen entdeckt und ich kann sagen, er gefällt mir richtig gut!
    Ich habe zwar keinerlei “Beziehung“ zu Neuseeland oder Island aber ich liebe es zu reisen oder eben einfach Berichte über andere Länder zu lesen. Ich finde sehr interessant was du schreibst und die Bilder sind toll! Das mit der deutschen Sauberkeit und dem abgehärtet sein hab ich in England erlebt, als ich dort für ein paar Wochen in eine Gastfamilie gewohnt habe. dort war es ganz genauso ;) 21 grad bezeichnen die Engländer als 'very hot' :D Freue mich auf weitere berichte!
    Liebe Grüße, Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank für deinen lieben Kommentar, es freut mich wirklich immer total wenn ich lese, dass Leute es interessant finden, was ich hier so mache ;) Leider heiße ich nicht wirklich Sóley, sondern benutze den Namen nur als mein Blogger-Pseudonym. Aber der Name ist einer meiner liebsten isländischen Namen :)
      Das mit England kenne ich auch :D Ich war selbst schön öfters dort und mein Freund hat ein halbes Jahr dort gearbeitet.

      Löschen
  7. Man bringt seinen eigenen Wein mit ins Restaurant?
    Das it ja witzig!

    Ach… Neuseeland wäre ja auch noch mal ein Ziel für mich… irgendwann!
    Du machst auf jeden Fall gut Lust darauf, dorthin zu verreisen :)

    Lieben Gruß, Midsommarflicka

    AntwortenLöschen
  8. Das mit dem eigenen Wein könnte man hier auch mal anregen :D

    Deine Posts sind immer so toll, spannend, lustig, informativ, lesen sich schön und genau in der richtigen Länge. Daumen hoch! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke danke danke für dein positives Feedback! :) Es bedeutet mir wirklich viel so liebe Worte zu lesen :)

      Löschen
  9. Ich liebe diese 'Reise' Posts :) So gut und spannend! :)

    Liebe Grüße! Anna

    AntwortenLöschen
  10. Super interessant! Und ich wusste schon immer, dass Deutsche ziemlich pingelig sind :D
    Wie klingt denn ein Kiwi-Akzent?

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!