27. November 2013

Kanadische Musik: Half Moon Run

"Was ist denn jetzt los?", wird sich der ein oder andere vielleicht fragen, der meine Reihe zur Isländischen Musik verfolgt. Hauptsächlich wird es zwar weiterhin isländische Musiktipps zu lesen geben, aber ich möchte natürlich nicht zu eingeschränkt bleiben und euch daher ab und zu auch gute Musik aus anderen Teilen der Welt vorstellen. Eine wirklich tolle Band aus Kanada habe ich nämlich letztes Jahr während des Iceland Airwaves Festivals in Reykjavík entdeckt: Half Moon Run.


Die Band Half Moon Run wurde im Jahr 2010 in Kanada gegründet und setzt sich aus den vier rundum begabten Musikern Devon Portielje, Conner Molander, Dylan Phillips und Isaac Symonds zusammen. Nach dem erfolgreichen Erscheinen ihrer Singles "Full Circle" und "Call me in the Afternoon", kam 2013 schließlich ihr Debütalbum "Dark Eyes" auf den Markt. Half Moon Run beschreiten also gerade erst ihre ersten Schritte zur Berühmtheit.

Half Moon Run überzeugen durch sehnsuchtsvolle, harmonische Klänge, die Indie Rock, Folk, Pop und einen Hauch elektronischer Elemente miteinander verbinden. Begleitet werden die Songs stets von Devon Portieljes außergewöhnlichen Stimme sowie einer Mischung aus Gitarre, Mandolin, Keyboard und Schlagzeug. Half Moon Runs Musik ist stimmungsvoll, fesselnd und manchmal etwas melancholisch. Es ist daher schwer der Band einfach eine Musikrichtung zuzuordnen oder sie mit anderen Künstlern zu vergleichen.

Auch wenn es nun schon ein Jahr her ist, dass ich das Konzert von Half Moon Run beim Iceland Airwaves gesehen habe, bin ich noch immer begeistert. Meiner Meinung nach machen Half Moon Run wunderbare Musik, die ihre volle Wirkung sogar erst entfaltet wenn man sie live hört. Auch wenn die Band bei uns noch relativ unbekannt ist, kann ich mir gut vorstellen, dass sich das noch ändern wird. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall!

* Half Moon Runs offizielle Website
* Half Moon Run bei Facebook
* Half Moon Run bei YouTube


Kommentare:

  1. War vor einigen Monaten auch bei einem Konzert von ihnen und es war unheimlich gut! <3

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh, von denen habe ich auch vor kurzem von gehört, Call me in the afternoon - was für ein tolles Video ist das denn bitte?? :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diesen Tip!!!
    Ich suche gerade jetzt im Winter mal wieder nach neuen Klängen und werde mir die Band nachher direkt mal anhören!

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Musik:) Danke für die Vorstellung:)

    AntwortenLöschen
  5. Oh sehr schön! Die Videos sind ja bezaubernd! Ah! :)

    Liebe Grüsse, Anna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!