27. Dezember 2013

Rezept: Klassischer Glühwein

Ach, was gibt es schon besseres als wenn es draußen kalt ist und man sich die Hände an einer heißen Tasse Glühwein wärmen kann? Schon ein Schluck genügt, um einen aufzuwärmen und die winterlich-würzigen Aromen von Nelken, Kardamom, Zimt und Orangen zu entfalten. Im Winter bekommt man den klassischen Glühwein zwar größtenteils auf den Weihnachtsmärkten, aber warum nicht mal selbst welchen herstellen? So lässt sich alles nach dem eigenen Geschmack anpassen und man kann solange etwas davon genießen, wie einem danach ist. Ich habe meinen Glühwein mit den typischen Gewürzen angerührt, allerdings habe ich auf Sternanis verzichtet, weil ich den Geschmack nicht so sehr mag. Trotzdem ist dieses Rezept eins für den klassischen Glühwein, wie man ihn von den Weihnachtsmärkten kennt. Es lohnt sich auf jeden Fall in einen besseren Wein zu investieren und nicht so einen ganz billigen zu nehmen ;)


Zutaten (für etwa 4 Tassen)
- 1L guter Rotwein (halbtrocken oder trocken)
- 2 Zimtstangen
- 10 Nelken
- 1 TL Kardamompulver
- 1/2 Vanilleschote
- 80g Zucker
- 2 mittelgroße Orangen (unbehandelt)
- 1 kleine Zitrone (unbehandelt)


Zubereitung
Den Rotwein in einen Topf geben und langsam erhitzen (nicht kochen!). Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark zusammen mit den Zimtstangen, den Nelken und dem Kardamompulver zum Rotwein in den Topf geben.

Die Orangen und die Zitrone unter heißem Wasser abwaschen und halbieren. Die eine Hälfte der Zitrone, sowie eine der Orangen auspressen und den Saft zum Rotwein geben. Die andere Hälfte der Zitrone und die zweite Orange in Scheiben schneiden und diese ebenfalls zum Rotwein hinzufügen. Jetzt alles bei niedriger bis mittlerer Hitzezufuhr (der Wein sollte heiß sein, aber niemals kochen) eine bis eineinhalb Stunden ziehen lassen.


Schließlich alles durch ein Sieb gießen, um die Früchte und Gewürze zu entfernen. Jetzt noch je nach Geschmack mit Zucker abschmecken und am besten direkt heiß genießen.
Übrigens: In eurer Wohnung wird es unglaublich toll nach Winter riechen!

Kommentare:

  1. Das klingt toll aber ich trinke viel lieber Punsch ohne Alkohol, vielleicht hast du ja auch dafür ein Rezept. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine Genesungswünsche, zum Glück geht es mir schon bedeutend besser.
    Das Rezept für den Glühwein hört sich super an, wenn es nach mir ginge, würde es den auch von Januar bis November geben ;)
    Hab einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!