5. September 2013

Rezept: Blaubeer-Holunder-Limonade

Offensichtlich wurde mein Wunsch erhört und der Sommer bleibt uns noch ein wenig erhalten. Und das heißt Sonne und hohe Temperaturen. Ich dachte eigentlich die Limonaden-Saison wäre bereits vorbei, aber bei den jetzigen Temperaturen passt meine Blaubeer-Holunder-Limonade natürlich wieder super. Vor einiger Zeit hatte ich die Idee, dass Blaubeeren und Holunder doch total gut zusammen passen und daher musste ich die Kombination auch unbedingt noch dieses Jahr ausprobieren. Unglaublich lecker!


Zutaten (für etwa 8-10 Gläser)
- 250g Blaubeeren
- 200ml Wasser
- 100g Feinster Zucker
- 100ml Holundersirup (selbstgemacht oder gekauft)
- 2 Zitronen
- 1,8-2L kaltes Sprudelwasser
- Eiswürfel


Zubereitung
Blaubeeren waschen, 200g davon in einen Topf geben und mit einer Gabel zerdrücken. Wasser und Zucker hinzufügen, das Ganze erhitzen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Den Sirup kurz aufkochen lassen dann bei niedriger Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen. Schließlich alles durch ein Sieb gießen und in einem Behälter auffangen; die Blaubeeren entsorgen. Zitronen auspressen und den Saft zusammen mit dem Holundersirup zum Blaubeersirup geben. Alles gut vermengen und im Kühlschrank kalt stellen.

Den abgekühlten Blaubeer-Holunder-Sirup mit Sprudelwasser auffüllen. Eiswürfel und einige Blaubeeren in Gläser geben und mit der Blaubeer-Holunder-Limonade übergießen. Viel Spaß beim Genießen der letzten warmen Sommertage!

Kommentare:

  1. Oh man das sieht so verdammt lecker aus :D Kann der Herbst nicht noch ein bisschen warten??!!

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  2. Ich warte ja immer noch drauf, dass hier endlich mal die Hollerbeeren reif werden, wir sind hier ja immer ein bisschen spaeter dran.
    Aber danke fuer die neue Verwertungsmoeglichkeit fuer meine Unmengen an Hollersirup :D

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt sehr lecker. Gerne mag ich auch Himbeerlimonade.

    AntwortenLöschen
  4. krass, das sieht richtig lecker aus! leider mag ich keine Kohlensäure, aber das müsste ja auch ohne gehen :)
    http://papillonfully.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Woher hast du nur immer diese tollen Rezepte? Hmmm, das klingt so lecker. Am liebsten hätte ich sofort ein Glas. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  6. Meine Güte, das sieht wirklich köstlich aus! Ich bin sowieso riesiger Holunder-Fan geworden und das Rezept ist echt toll, um sich noch die verbliebenen Sommertage zu versüßen. Danke für die schöne Inspiration!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Mmmh, hört sich toll an und sehr erfrischend!
    Da weiß ich direkt was nächstes Mal unbedingt im Einkaufswagen legen muss :)
    Lieben Gruß ♥

    mein Blog

    AntwortenLöschen
  8. Wow, sieht super lecker aus! Danke für das Rezept. Werde es auf jeden Fall bald ausprobieren.

    Ganz liebe Grüße
    www.blumenzimmerblog.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. ist sicherlich lecker & erfrischend! danke für dein rezept.
    lg

    http://sunikat.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!