2. Februar 2013

City Guide: Essen und Trinken in Reykjavík

Du bist unterwegs in einer fremden Stadt und plötzlich beginnt dein Magen zu knurren. Viele von euch kennen sicherlich das Problem: Man möchte einfach irgendwo etwas Leckeres essen, aber leider kennt man sich in der Stadt nicht aus. Aus diesem Grund möchte ich euch heute in diesem kleinen City Guide Plätze zum Essen und Trinken in Reykjavík vorstellen. Und nur so nebenbei: Die meisten eignen sich nicht nur als Restaurant, sondern auch hervorragend als Bar...

Lebowski Bar
Wer den Film "The Big Lebowski" gesehen hat, wird sich direkt fragen, ob der Name dieses Ortes eine Anspielung auf den DUDE ist. Die Antwort lautet: Ja! Beim Betreten der Lebowski Bar wird man sogleich von amerikanischem Charme empfangen. Die Einrichtung ist in einem absolut gemütlichen und ausgefallenen Retrostyle gehalten mit Fotos von Pin-Ups an den Wänden. Die Bar bietet auch ansonsten reichlich Bezüge zum Film: Auf der Speisekarte des im hinteren Teil der Bar gelegenen Burgerrestaurants finden sich zum Beispiel der "Walter Bacon Burger" oder "The Nihilists Chicken Wings" wieder, es gibt eine separate Karte für White Russians und an eine der Wände wurde eine Bowlingbahn gemalt. Die Burger und Pommes hier sind meiner Meinung nach ganz gut, aber auch nicht die Besten in Reykjavík. Dafür überzeugt die Lebowski Bar aber durch ihre coole Atmosphäre, die gute Musik und ihre zentrale Lage auf dem Laugavegur.

b5
Das b5 habe ich tatsächlich zufällig direkt an meinem ersten Tag in Reykjavík entdeckt, als ich mit meinem Freund auf der Suche nach einem billigen Restaurant war (keine leichte Aufgabe in Reykjavík!). Eine Aufstelltafel auf dem Laugavegur lockt mit dem "Angebot des Jahrhunderts": Burger mit Pommes und einem Getränk nach Wahl für 1500 Isländische Kronen (ca. 9 Euro). Und wer liebt es nicht zwischendurch mal einen deftigen Burger mit Pommes zu essen? Manchmal soll es ja auch schnell gehen und vor allem da es in Island kein McDonald's gibt, ist das b5 eine gute Alternative.
Das Essen gibt es genau genommen am hinteren Ende der Bar, wo sich quasi eine kleine Filliale des Hamborgara Búllan eingenistet hat. Ich hab hier stets nur das oben genannte Menü gegessen, denn meiner Meinung nach schmeckt der Burger echt super und man bekommt eine große Portion Pommes und ein kühles Getränk dazu. Allerdings werden hier auch noch einige andere Menüs mit etwas teureren und besseren Burger angeboten sowie frischer Salat oder Milchshakes. Zum Essen darf man es sich dann auf den großen Sitzbänken in der Bar bequem machen. Als Dessert gibt es hier außerdem den vermutlich besten Schokoladenkuchen Reykjavíks zu kaufen, schön saftig und mit Vanilleeis serviert! Abends verwandelt sich das b5 dann von einem verschlafenen Restaurant  in eine richtige Bar. Absolut wissenswert: Während der Happy Hour gibt es hier Drinks zum halben Preis!


The Laundromat Café
Das Laundromat Café ist vermutlich eine von Reykjavíks angesagtesten Locations. Hier ist es eigentlich immer voll, besonders abends sollte man früh genug kommen wenn man noch einen Tisch bekommen möchte. Ich habe oft einfach keinen Platz gefunden, weil dort mal wieder die Hölle los war. Und das natürlich nicht ohne Grund: Das Laundromat Café liegt in der Austurstræti, nur unweit vom Laugavegur entfernt. Sobald man durch die Glastüren hinein ins Warme getreten ist, fühlt man sich hier wohl: Es gibt gemütliche Holztische und Sitzbänke, Zeitschriften zum darin Stöbern und die rechteckige Bar in der Mitte des Cafés besteht jeweils aus vier bis zum Bersten gefüllten Bücherregalen. Die hohe stuckverzierte Decke sowie die unzähligen Bilder mit Goldrahmen und die alten Atlasse an den Wänden sorgen für den restlichen Wohlfühlfaktor. Neben köstlichen Frühstücks- und Brunchangeboten werden hier ansonsten super leckere Gerichte wie Chili con Carne, Burger, Salate oder gesunde Sandwiches serviert.


Grillhúsið
Das Grillhúsið ist meiner Meinung nach ein richtig gemütliches Restaurant mit dem Charme eines amerikanischen Esslokals aus den 60er Jahren. Während man in einer der Sitzecken auf sein Essen wartet, läuft im Hintergrund Pop-Rock Musik deren dazugehörige Videos auf einem Fernseher in der Zimmerecke vor sich hinflimmern. Die Speisekarte bietet eine große Auswahl an Burgern, Sandwiches, Fisch-/Lamm- und Steakgerichten sowie den üblichen Kleinigkeiten wie Chicken Wings oder Nachos. Zwar ist das Grillhúsið etwas teurer als die anderen Restaurants, die ich euch vorgestellt habe, allerdings sind die Menüs auch von guter Qualität und die Portionen sind ziemlich groß. Nicht zuletzt sorgt das freundliche Personal dafür, dass man sich hier schnell wohl fühlt.

Kommentare:

  1. Wow, das ist soo lieb :) ich fühle mich gar nicht als hätte ich eine besondere ausstrahlung oder überhaupt eine :D
    danke dir! :))

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde sooo gerne mal nach Island. Und du wohnst ehrlich in Island? War es eine große Umstellung, "weit fort von Deutschland"? Ich habe schon öfter überlegt nach dem Abi für ein Jahr nach Island zu gehen. Ist es deiner Meinung nach eine gute Erfahrung?
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht alles so fantastisch aus.Ich finde du hast ichtig schöne Aufnahmen gemcht !
    Urlaub wäre nicht schlecht im Moment.Wie war denn die Reise und der Aufenthalt ?
    Liebste Grüße JuliaPhotography

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mich sehr gefreut über deine Antwort :D Du bestärkst mich darin, nach Island gehen zu wollen! Ich hab schon angefangen, ein bisschen auf deinem Blog zu stöbern... Ich finde (bisher) alles total interessant und irgendwie wächst mit jedem Eintrag, den ich lese, mein Fernweh...
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Kommentar. Ich wusste das vorher
    auch nicht, das Zooey Deschanel Musik macht.
    Mir gefällt dein Blog sehr gut. Ich mag Reiseberichte
    und auch die Fotos dazu, die eine Geschichte erzählen.
    Deine Fotos sind auch toll... Reisen ist schon was
    schöööööönes ;)

    Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

    AntwortenLöschen
  6. Danke fuer Deinen lieben Kommentar! Ich wollte schon immer mal nach Island, muss ja so toll sein! Geniesse Deine Zeit und mach gaaaanz viele Fotos fuer uns!!
    Liebe Gruesse, Kristina

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein phänomenaler Blog! :) Ich hab mich sofort ins Laundromat Café verliebt!!! Ich liebe Reiseberichte/ -führer!
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  8. Reykjavik ist noch ein ganz großer Traum von mir - ich möchte unbedingt einmal ein paar Tage in dieser Stadt verbringen. Man hört von jedem, der dort war, die pure Begeisterung und trotz allem ist es noch nicht das "Mainstream-Reiseziel" schlechthin. Das finde ich gut.

    Du schreibst super und die Locations hören sich alle so an, als kann man dort locker ein paar gemütliche Stunden verbringen. Schon alleine das Interieur lädt zum Verweilen ein.

    Richtig schöner Post!

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  9. Ja, das kenne ich. In einer fremden Stadt und plötzlich hat man hunger. Man will so ein geiler Platz finden (so wie den du grad' vorgestellt hast :P), endet aber in McDonalds.. Man braucht viel Kreativität, um schöne Plätze in einer fremden Stadt zu finden.
    Danke für dein liebes Kommentar! ^^

    Liebe Grüße,
    allthatglittersnotgold.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Looks amazing, I really want to go to Iceland!xx

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!