15. Februar 2013

15 außergewöhnliche Orte in Island - Teil 1: Feuer und Eis

Island, London, Neuseeland... nach fast 7 Monaten Weltengebummel bin ich endlich wieder Zuhause in Deutschland angekommen. Schon etwas seltsam, aber ich hoffe, dass ich dafür ab jetzt endlich wieder öfter Zeit finde etwas zu posten. Abgesehen davon ist das nächste Abenteuer schon in Planung! Für meinen Blog habe ich auch noch total viele Ideen auf meiner Liste stehen, die umgesetzt werden wollen. Vor allem dürft ihr aber in nächster Zeit ein paar Veränderungen am Design des Blogs erwarten.

Heute möchte ich außerdem eine kleine Reihe zu außergewöhnlichen Orten in Island starten (obwohl eigentlich fast alles dort außergewöhnlich ist...). Damit möchte ich euch ein paar Anregungen geben, wo ihr bei eurem Islandurlaub einen Stopp einlegen könnt. Anfangen möchte ich mit zwei beeindruckenden Gegensätzen, die Island ausmachen: Feuer und Eis.


Jökulsárlón
Fast bedrohlich ragen die Eisberge aus dem tiefen Gletschersee empor während sie langsam durch das Wasser treiben. Ein wundersames Farbenspiel aus Weiß, Blau und Schwarz lässt sich im Eis beobachten. Zum Teil werden einige der Eisberge ins Meer gespült und bleiben am angrenzenden schwarzen Basaltstrand liegen. Der Jökulsárlón liegt zwischen dem Skaftafell-Nationalpark und Höfn im Süden Islands und ist der größte Gletschersee Islands. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, allerdings ist es hier tatsächlich sehr touristisch und bei schlechtem Wetter wird es verdammt kalt (auch im Sommer!). Aber wenn man Glück hat, kann man im Wasser Robben entdecken.


Svínafellsjökull
Stille. Nur manchmal ist das drohende Knirschen des Eises und das Geräusch herabrieselnder Steine zu hören wenn sich der Gletscher kaum spürbar vorwärts schiebt. In der Ferne kann man Menschen erkennen, die über die schroffen Eiszacken klettern. Der Svínafellsjökull ist einer von mehreren Gletschern im Skaftafell-Nationalpark im Südwesten Islands. Wer ganz dicht heran möchte, kann mit einer geführten Gletscher-Wanderung direkt aufs Eis. Meiner Meinung nach lohnt es sich aber auch schon den Wanderweg, der neben dem Gletscher entlang führt, ein Stück weit entlang zu klettern und die Aussicht zu genießen.


Snæfellsjökull
Der 1446m hohe Gletscher überragt weit sichtbar das Land der Halbinsel Snæfellsnes im Westen Islands. Genau genommen handelt es sich beim Snæfellsjökull um einen Vulkankrater, der von einem Gletscher überzogen ist - ein faszinierender Anblick! Je nachdem, wo man sich gerade befindet, kann man den Snæfellsjökull am Horizont hinter grünen Wiesen, Stränden oder Lavagestein erblicken.  Die Halbinsel Snæfellsnes ist landschaftlich wunderschön anzusehen, daher lohnt sich ein Abstecher hier her definitiv.


Heimæy
Rote und schwarze Lava, saftig grüne Wiesen und das strahlend blaue Meer - der Blick auf die Insel Heimæy ist atemberaubend. Heimæy gehört zur Inselgruppe Vestmannaeyjar südlich von Island und ist von Reykjavík aus problemlos zu erreichen. 1973 brach auf der Insel der Vulkan Eldfell aus und bedeckte den ältesten Teil der Stadt unter Lava. Heutzutage kann man auf den Vulkan wandern und hat von dort aus einen Ausblick über die gesamte Insel.


Námafjall/Krafla
Beißender Schwefelgeruch durchdringt die Luft, brodelnde Schlammtümpel blubbern vor sich hin, Dampfschwaden dringen aus Erdspalten hervor und ziehen über die rötlich braune Ebene. Námafjall ist eines der geothermisch aktivsten Gebiete in Island und befindet sich nahe des Mývatn, im Norden Islands. Das direkt angrenzende Gebiet Hverarönd ist von Pfaden durchzogen, die zwischen den kochend heißen Tümpeln hindurch führen. Nicht weit entfernt liegt zudem das Kraftwerk Krafla sowie der Vulkankrater Stóra Víti, der mit fast unwirklich blauem Wasser gefüllt ist.

Kommentare:

  1. Deine Bilder hauen mich um! Island steht ja schon lange auf meiner Herzenslust, aber seit jetzt noch mehr.

    Vor allem das erste Bild...diese wunderschönen Eisberge...ein Traum! Hast Du dort das Glück gehabt, Robben zu sehen?

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht wirklich super schön aus, da hast du ja ganz schön viel erlebt!! Ich bin gespannt auf weitere Posts und dein neues Design :)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderschön die Fotos geworden sind! Welches Programm benutzt du zum Bearbeiten der Bilder?

    Love, Lexa
    www.verliebtin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ehrlich gesagt benutze ich meistens nur GIMP, weil ich auf meinem Laptop kein Photoshop habe ;)

      Löschen
  4. You know, I love New York but sometimes I just want to go out into the wild and never come back.


    How about following each other? Let me know on my blog!

    / Avy
    http://MyMotherFuckedMickJagger.blogspot.com



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, but I only follow blogs I'm interested in :)

      Löschen
  5. wirklich wunderschöne bilder <3

    Finde deinen Blog richtig richtig toll, deshalb folge ich dir auch :-)
    Würde mich sehr freuen, wenn du es auch tun würdest :-)

    lg, Zoe

    zoeloveslifestyle.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  6. danke, ja ich war jetzt im urlaub für vier tage dort :)
    aber wie genial, dass du dort gewohnt hast und auch auf neuseeland..ich find das gerade so sympathisch, da möchte ich nämlich auch mal hin :)

    AntwortenLöschen
  7. Wow das sind echt schöne Fotos! :)
    Sieht total toll aus! :)

    Lg. Sophie ♥

    AntwortenLöschen
  8. Danke dir!
    Ich kenne auch einige Mädchen, die einfach nicht zunehmen können, obwohl sie es gerne würden. Manche würden das glaube ich als Luxusprobleme bezeichnen, aber ich kann echt verstehen, dass man dann unzufrieden deshalb ist.

    Liebe Grüße,
    Vita :)

    AntwortenLöschen
  9. Wow. Die Fotos sind wundervoll. Dank dir ist Island jetzt auch auf meiner Liste von Orten an die ich Reisen möchte. ♥

    AntwortenLöschen
  10. unglaublich tolle fotos (:
    http://jose-phine-p.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. wow, wirklich unglaublich schöne bilder!

    xx, rebecca
    awayinparadise.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. So schöne fotos wooow! und du hast einen interessanten blog!
    wenn du zeit und lust hast, schau bei mir vorbei und wir könnten dem anderen folgen, was meinst du? :)

    LG Vanessa

    http://albers-fotografie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. Oh danke schön! Das freut mich :3 dein Blog sieht total interessant aus ♥ Toll!

    AntwortenLöschen
  14. Hey du liebe :)
    Ich hab dich für die gegenseitige Blogvorstellung ausgewählt, schau mal auf meinem Blog :*

    AntwortenLöschen
  15. Gerne doch! :)
    Ich finde es wirklich fantastisch, dass du bereits so viele schöne Orte besucht hast :)

    AntwortenLöschen
  16. Die Bilder sind so wunderschön! Hast du die alle selbst gemacht? Wenn ja, wirklich toll! Nach Island möchte ich unbedingt auch mal, gerade weil es so anders ist und die Natur einfach unbeschreiblich schön :)

    AntwortenLöschen
  17. Wow! Du machst echt unglaubliche Photos! Die sehen aus wie professionelle Kalenderphotos*__*

    xx Victoria
    http://mybookofstyle-victoria.blogspot.ca/

    AntwortenLöschen
  18. amazing photos!! very magical :)
    anyway, i have an on-going giveaway on my blog dear! i hope you can check it out and join if you haven't yet :)
    http://raellarina.blogspot.com/2013/02/raellarinas-valentines-day-giveaway.html

    xoxo,
    Rae :">

    AntwortenLöschen
  19. Die Bilder sind absolut genial, wirklich super toll, verfolge deinen Blog jetzt über bloglovin und werde mir morgen alles genauer anschauen :) Wie kam es eigentlich dazu das du eine Zeit lange in Neuseeland und Island wohnen konntest?
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  20. WOW!!! Ich hab mich noch nie für die "kalten" Länder interessiert, aber deine Bilder und Beschreibungen machen richtig Appetit auf: Googlen, buchen und reisen!!! :)

    AntwortenLöschen
  21. Hi :)
    Kannst du mir verraten wie man nach Jökulsárlón von Reykjavik aus kommt? Am besten am billigsten und evtl. ohne ein eignes Auto zu mieten?
    Wäre super!
    Lg Lilli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also nach Jükulsárlón fährt man am besten die Ringstraße 1 an der Küste entlang. Normalerweise kann man mit Bussen von z.B. Reykjavík Excursions dahin fahren, aber im Winter fahren die eigentlich alle nicht mehr. Falls du also im Winter hinmöchtest, wäre es vermutlich tatsächlich die beste Möglichkeit ein Auto zu mieten (übrigens auch am billigsten wenn man sich die Kosten mit anderen teilt). Allerdings ist es schon ein ziemliches Stück von Reykjavík nach Jökulsárlón, daher würde ich mir überlegen, ob du da nicht irgendwo in der Nähe übernachten möchtest. Ansonsten ist man bestimmt 14 Stunden oder so unterwegs ;)

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!