24. Februar 2014

Unterwegs in Peking: Die Verbotene Stadt und der Jingshan Park

Der erste Kulturschock ist zwar überwunden, doch Peking ist noch immer ein einziges, großes Abenteuer für uns. Diesmal besuchen wir eine von Pekings bekanntesten Sehenswürdigkeiten: Die Verbotene Stadt sowie den Jingshan Park im Zentrum von Peking. Unser Weg führt uns zunächst erneut über den Platz des Himmlischen Friedens an dessen nördlichen Ende die Verbotene Stadt liegt.


Der Name "Verbotene Stadt" stammt übrigens daher, dass hier früher die Kaiser der Ming und Qing Dynastien regierten und dem normalen Volk der Zutritt zum Gelände verwehrt war. Seit 1987 gehört die Verbotene Stadt außerdem zum UNESCO Weltkulturerbe. Die gesamte Anlage ist riesig und umfasst insgesamt eine Fläche von 720.000 Quadratmetern mit 890 Palästen und Pavillons. Das die Verbotene Stadt eine sehr beliebte Sehenwürdigkeit bei Touristen ist, wird schnell klar, denn bereits im ersten Innenhof herrscht großer Andrang. Bei unserem Besuch besichtigen wir unter anderem den Haupteingang, das Mittagstor (Wumen), sowie den alten Kaiserpalast (Gu Gong) und einige weitere Pavillons. Da die gesamte Anlage so groß ist, haben wir leider nicht genug Zeit, um alles zu erkunden. Dennoch ist die Verbotene Stadt mit ihren prachtvollen Palästen in Rot und Gold wirklich schön anzuschauen und auf jeden Fall einen Besuch wert, denn es gibt so unglaublich viel zu entdecken.


Schließlich geht es weiter zum Jingshan Park (Jingshan Gonyuan), der sich im Norden an die Verbotene Stadt anschließt. Der auf einem Berg gelegene Park überblick nicht nur Peking und gewährt einem tolle Ausblicke über die Verbotene Stadt, sondern beherrbergt ebenfalls einige kleine, hübsche Pavillons und verzierte Steintafeln. Hier tummeln sich neben Chinesen auch viele Straßenkünstler oder Fotografen, die einen in tradioneller chinesischer Kleidung ablichten können. Ich bin bereits jetzt begeistert von der chinesischen Architektur und Kultur, doch das war erst der Anfang, denn in den nächsten Tagen kommen noch viele spektakuläre Attraktionen auf uns zu.

Kommentare:

  1. Peking sieht auf jeden Fall so aus, als wäre es eine Reise wert. Hatten das für Silvester geplant gehabt, hat aber leider nicht geklappt.
    Ich freu mich auf mehr.
    LG
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe deine Reiseberichte! Es ist jedes Mal wie ein klitzekleiner Kurzurlaub :D

    AntwortenLöschen
  3. Woow!! Danke dir für deinen Bericht! =)
    Mach weiter so mit deiner Seite, gefällt mir richtig gut!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!