20. Juli 2014

Auslandsknigge China: Tipps zum Reisen in China

Die Reiseberichte von China sind tatsächlich schon alle veröffentlicht, aber zum Abschluss möchte ich euch mit dieser kleinen Zusammenfassung nochmal ein paar Tipps zum Reisen in China und Peking geben. Denn wie ihr vielleicht schon in meinen vergangenen Beiträgen mitbekommen habt, bietet eine Reise nach China jede Menge Kulturschock-Potenzial! Damit ihr euch Vorort nicht total blamiert, habe ich deshalb auch einen kleinen Auslandsknigge für China miteingearbeitet.


Unterwegs in China
Die größte Hürde, die den meisten von uns beim Reisen durch China im Weg steht, ist die Sprachbarriere. Normalerweise würden viele auf Englisch zurückgreifen, wenn sie die Landessprache nicht beherrschen, doch auch mit Englisch kommt man in China leider nicht gerade weit. Denn die meisten Chinesen sprechen nur sehr wenig oder gar kein Englisch. Bevor ihr euch in den Großstadttrubel stürzt, solltet ihr euch deshalb immer den chinesischen Namen eurer Unterkunft aufschreiben lassen, sodass ihr den Zettel im Notfall einem Taxifahrer zeigen könnt, der euch dorthin zurückbringt. Oder ihr fahrt direkt mit einer Reisegruppe und einem dementsprechenden Reiseführer.

Übernachten in China
Der Standard eines Drei-Sterne-Hotels reicht euch normalerweise vollkommen aus? Vielleicht solltet ihr eure Entscheidung nochmal überdenken bevor ihr eure Unterkunft bucht. Denn gefühlt entsprach der Standard meines Drei-Sterne-Hotels eher einer heruntergekommenen, dreckigen Bruchbude. In China lohnt es sich deshalb eher in eine etwas teurere Unterkunft zu investieren, da der dortige Standard in den meisten Fällen nicht mit dem europäischen zu vergleichen ist.

Essen in China
In der heutigen Zeit und der zunehmenden Globalisierung wird das Essen mit Stäbchen für die meisten kein Neuland mehr sein. Dennoch sollte man vor einer Reise nach China nicht vergessen, dass dort generell nur mit Stäbchen gegessen wird und gerade in ländlichen Gegenden wird man nicht so leicht an normales Besteck kommen. Falls ihr also noch nie mit Stäbchen gegessen habt, solltet ihr vorher schonmal ein bisschen üben. Ihr wollt doch schließlich nicht, dass ihr später Ewigkeiten braucht, um eine widerspenstige Nudel in euren Mund zu transportieren oder?
Ihr solltet euch außerdem darauf einstellen, dass das meiste Essen und Trinken in China warm serviert wird - sogar beim Frühstück! Außerdem solltet ihr aus Höflichkeit stets einen kleinen Rest auf eurem Teller zurücklassen. Wenn man in China ganz aufisst, verstehen das die Chinesen nämlich so als wärt ihr nicht richtig satt geworden.
Wenn ihr keinen allzu abgehärteten Magen habt, solltet ihr auch darauf verzichten an den Ständen am Straßenrand etwas zu Essen zu kaufen. Sonst müsst ihr eventuell die nächsten Tage im Hotelzimmer verbringen. Daher denkt unbedingt daran ein gutes Durchfallmedikament mitzunehmen, denn auch das Essen in guten Restaurants kann manchmal ungewohnt für den europäischen Magen sein!


Fotografieren in China
Dass ihr beim Reisen in China viele Fotos machen werdet, um eure Erinnerungen festzuhalten, ist relativ offensichtlich. Allerdings solltet ihr euch darauf einstellen, dass die bekannten Sehenswürdigkeiten meist gut besucht sind und ihr deshalb immer irgendwelche Menschen auf euren Fotos haben werdet. Am besten findet ihr euch einfach damit ab und versucht die anderen Besucher in eure Bilder zu integrieren. Viele Chinesen lassen sich außerdem unheimlich gerne fotografieren und haben sicher nichts dagegen sich von euch ablichten zu lassen.
Andersherum seid ihr als Europäer jedoch genau so spannend für die Chinesen. Wer schonmal in China unterwegs war, weiß wie sich Johnny Depp fühlen muss, wenn er sich auf einen Einkaufsbummel begibt: Chinesen gaffen einen unverhohlen an, tuscheln miteinander oder machen ohne zu fragen direkt mal ein Foto von einem. Je weiter man sich von den Großstädten entfernt desto mehr steht man im Fokus und genießt permanente Aufmerksamkeit. Es kommt auch nicht selten vor, dass man von den Chinesen direkt darauf angesprochen bzw. aufmerksam gemacht wird, dass sie sich gerne zusammen mit einem fotografieren möchten. Nach einem Besuch in China wird man sich also in dem ein oder anderen chinesischen Familienalbum wiederfinden - ganz egal, dass man sich eigentlich nicht kennt.
Der Grund für das Verhalten der Chinesen: Lange Zeit verirrte sich kaum ein Ausländer nach China, da das Reich der Mitte viele Jahrhunderte lang abgeschottet war. Mittlerweile ist der Anblick von Ausländern aber vor allem in den Großstädten schon relativ normal für die Chinesen geworden. Trotzdem: Falls man euch um ein Foto bittet einfach freundlich zurücklächeln!

Einkaufen in China
Der Reiz viel zu kaufen, ist in China vermutlich doppelt hoch. Zum einen gibt es so viele exotische, aufgefallene Sachen zu entdecken, die man gerne als Andenken mit nach Hause nehmen möchte und zum anderen ist für uns fast alles vergleichsweise billig. In den vielen kleinen Geschäften findet man allerhand typische Souvenirs wie Fächer, Tuschebilder, Kalligrafie-Sets und chinesische Seidenkleider. Natürlich gibt es auch viele kitschige, bunte Dinge zu kaufen. Generell solltet ihr damit rechnen, dass die Chinesen ihre Waren teurer anbieten werden, wenn sie sehen, dass ihr Ausländer seid. Es lohnt sich deshalb auf jeden Fall zu handeln! So könnt ihr für unser Empfinden gut ein paar Schnäppchen herausschlagen - und das obwohl die Chinesen noch immer ein gutes Geschäft mit euch gemacht haben ;)

Typisch Chinesisch
Lärm, Menschenmassen und angsteinflößender Straßenverkehr - das erwartet einen in den chinesischen Großstädten. Doch auch auf einen noch viel unangenehmeren Aspekt von China sollte man sich gefasst machen: Die Toiletten. Zwar gibt es mittlerweile auch normale europäische Toiletten, doch sind die typisch chinesischen Toiletten noch immer weit verbreitet. Diese gleichen einer Kloschüssel direkt im Boden, über die man sich drüberhocken muss. Für uns Europäer sicher gewöhnungsbedürftig! Und gerade wenn man abseits der touristischen Pfade unterwegs ist und die Großstädte verlässt, kann man schonmal den ein oder anderen Schock erleben - und das ein odere andere olfaktorische Desaster! Nicht selten besitzen öffentliche Toiletten nicht mal einzelne Kabinen, sondern sind im besten Fall noch durch eine niedrige Mauer abgetrennt. Manchmal gibt es auch einfach nur Löcher im Boden, draußen im Freien versteht sich.

Warum China?
Sicher ist China gewöhnungsbedürftig und nicht mit dem europäischen Leben zu vergleichen. Dennoch gibt es hier viele gut erhaltene, geschichtsträchtige Tempel und Gebäude sowie eine spannende Kultur zu entdecken. Wenn man seine Ansprüche an Luxus und Sauberkeit etwas herunterschrauben kann (oder bereit ist genug Geld dafür auszugeben), gibt es in China viel zu sehen. Verglichen mit Deutschland ist das Reisen hier noch immer relativ billig und wer möchte nicht sagen können, dass er schon auf der Chinesischen Mauer gestanden hat?

Kommentare:

  1. China muss ich auch unbedingt ganz bald mal!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, jetzt wo ich den Post gelesen habe würde ich zu gerne mal nach China. Einige der angesprochenen Sachen sind mir nicht unbekannt und daran bin ich schon gewöhnt. Angestarrt werden, Sachen werden teurer verkauft und Hockeklos. Das ist in Thailand auch keine Seltenheit. :D

    AntwortenLöschen
  3. Die Toiletten hat man in der Türkei auch :DD Danke für die Zusammenfassung mit den wichtigsten Punkten jetzt nochmal, auch wenn bei mir (leider) in nächster Zeit keine Chinareise geplant ist, war es doch spannend zu lesen und hat meine Neugier bezüglich der chinesischen Kultur noch erhöht :)
    Liebe Grüße,
    Malika
    alislittleworld.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Nach China möchte ich auch mal ganz gerne! Danke für die Tipps! Wenn ich es mal schaffe, nach China zu reisen, werde ich sie bestimmt beherzigen :)
    Viele Grüße
    Lea
    mslandtravel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin leider noch nicht viel gereist, möchte ich später aber unbedingt mal machen. Ich mag deinen BLog übrigens total und bin jetzt Leser :))
    Falls du Lust hast kannst du ja auch mal bei meinem Beauty, Lifestyle, Fashion Blog vorbei schauen, würde mich freuen.
    Liebe Grüße, http://notizenbuch.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Du hast einen echt tollen Blog! :)

    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen, vielleicht findest du unseren Blog auch toll und folgst uns? Wir würden uns sehr darüber freuen. Mach weiter so!

    Ps: Zurzeit veranstalten wir eine Blogvorstellung! :)

    Grüße Eric
    ZUR BLOGVORSTELLUNG
    MY STYLEBOX

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Blog - ich folge dir ab jetzt sehr gern und regelmäßig. Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbei schauen und mir folgen. Das würde mich freuen. Viele Grüße. Kerstin http://kerstinunddomiunterwegs.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Artikel! China steht definitiv auch auf meiner Liste :) Und bei dem Abschnitt mit den Fotos musste ich richtig lachen, das erinnert mich so an Peru! Ich weiß nicht, in wie vielen peruanischen Familienalben ich nun bin... und lustig war es auch, dass Eltern manchmal wortlos ihre kleinen Kinder vor mich gestellt und uns fotografiert haben :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!