14. Dezember 2014

Rezept: Winterliche Granatapfel-Schorle

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und Weihnachten rückt immer näher. Wenn es draußen kalt, dunkel und nass ist, kuschelt man sich gerne mal mit einer Decke auf dem Sofa ein und trinkt eine Tasse Tee. Aber warum müssen winterliche Getränke eigentlich immer warm sein? Schon seit längerem hatte ich die Idee eine Granatapfel-Schorle mit einem Hauch von weihnachtlichen Gewürzen zu machen. Und so entstand schließlich diese winterliche Granatapfel-Schorle mit der Note von Zimt und Nelken. Ich kann mir dieses Getränk super als Erfrischung für die Weihnachtstage vorstellen oder sogar als Weihnachtscocktail, wenn man noch einen Schuss Alkohol dazu gibt.


Zutaten (für 2-3 Gläser)
- 1 Granatapfel (insgesamt 200g Granatapfelkerne)
- 100ml Wasser
- 2 EL Honig
- 1 TL Zimt
- 1/2 TL Nelken
- 600ml Sprudelwasser
- Eiswürfel (Optional)


Zubereitung 
Die Kerne aus dem Granatapfel lösen (hier erfahrt ihr, wie man einen Granatapfel richtig entkernt) und 150g davon in einen Topf geben. Mit beispielsweise einem Cocktailstößel die Granatapfelkerne im Topf zerdrücken, damit der Saft austritt. Dabei am besten ein Handtuch über eure Hände und den Topf legen ansonsten habt ihr nachher überall Saftspritzer.

Anschließend Wasser, Honig, Zimt und Nelken hinzufügen und das Ganze langsam zum Kochen bringen. Kurz köcheln lassen, dann von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. Zum Schluss den Inhalt des Topfes durch ein feines Sieb gießen und den Granatapfelsirup in einem Behälter auffangen. Die Granatapfelkerne nochmal gründlich durchs Sieb ausdrücken, um jegliche Flüssigkeit aufzufangen.

Den Granatapfelsirup schließlich mit dem Sprudelwasser auffüllen. Die restlichen 50g der Granatapfelkerne auf die Gläser verteilen, nach Belieben Eiswürfel hinzugeben und mit der Granatapfel-Schorle übergießen.

Kommentare:

  1. Das klingt lecker. Werd ich sobald wie möglich ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Mischung aus den Gewürzen und dem Granatapfel klingt ja toll. :) Tolles Rezept! <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!