21. Juni 2014

Reisen in China: Die Chinesische Mauer

Zum vorletzten Mal erwache ich in Peking und unserem Hotelzimmer mit dem muffigen Geruch. Morgen schon geht es zurück nach Deutschland, aber heute steht noch einmal ein Highlight an. Während wir in den vergangenen Tagen bereits den Ort Chengde und einige wunderschöne Tempelanlagen dort besucht haben, geht es heute endlich zur berühmten Chinesischen Mauer. Desweiteren werden wir auf dem Weg auch die Grabstätte Dingling der Ming-Gräber besuchen.


Die Ming-Gräber liegen etwa 50 Kilometer außerhalb Pekings am Fuße eines Berges. In der Grabstätte sind die meisten Kaiser der Ming-Dynastie begraben worden. Das Grabmal Dingling liegt unterirdisch und vermittelt durch die ausgestellten Särge eine ganz besondere Atmosphäre. Wir verbringen einige Zeit damit die Anlage zu erkunden bevor wir endlich weiter zur Chinesischen Mauer fahren.


Schließlich erreichen wir den Mauerabschnitt Badaling der Chinesischen Mauer. Das Wetter ist eher durchwachsen, aber dennoch ist hier bereits die Hölle los. Menschenmassen quetschen sich über den Vorplatz und einige Verkaufsstände bieten die üblichen Touristensouvenirs an. Und dann geht es endlich los: Wir beginnen den Aufstieg auf die Chinesische Mauer. Und der ist definitiv ganz schön anstrengend, denn die Treppen sind nicht nur steil, sondern die Stufen sind auch unterschiedlich groß und die vielen Menschen, die sich um einen herum tummeln, tun ihr Übriges dazu. Sobald man auf der Mauer angekommen ist, wird es zwar nicht weniger anstrengend, allerdings ist es trotzdem ein tolles Gefühl dort oben zu sein. Denn man hat nicht nur eine tolle Aussicht über die Landschaft und die Mauer, die sich durch die Hügel schlängelt, sondern man ist einem großen Stück Geschichte ganz nah. Um einen herum stehen jedenfalls unzählige Chinesen, die das genau so sehen und die Mauer und ihre Umgebung aus allen Perspektiven fotografieren. Der Großen Mauer sollte man auf jeden Fall einen Besuch abstatten, wenn man in Peking zu Besuch ist! Schließlich machen wir uns zurück auf den Weg nach Peking, um eine letzte Nacht dort zu verbringen.


Und das war es auch schon von meiner Pekingreise! Zum Abschluss wird es noch einen kleinen Bericht zum Reisen in China geben, indem ich nochmal einige Erfahrungen und Tipps zusammenfassen werde.

Kommentare:

  1. Wow das sieht ja toll aus dort! Ich weiß nicht wieso, aber ich dachte mir immer, dass da fast keine Leute zusammen auf einem Fleck sind weil die Mauer so lang ist, aber da sind ja total viele haha! :)

    AntwortenLöschen
  2. Da will ich ja auch unbedingt mal hin! Ich hätte während der Schule damals auch die Möglichkeit gehabt für ein oder zwei Wochen nach Peking zu fliegen, aber ich habs leider irgendwie verpasst:(

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!