15. Juli 2017

City Guide: Kopenhagen

Schon lange kein Geheimtipp mehr, aber dennoch sehenswert ist das quirlige Kopenhagen! Dänemarks Hauptstadt überzeugt mit hipper Mode, schlichten Interior Design-Geschäften und bunten Häusern. Am sauberen Hafen und auf den vielen Grünflächen lässt es sich entspannen und auf den gut ausgebauten Fahrradwegen kann man die die junge und zugleich historische Stadt leicht erkunden. In meinem City Guide Kopenhagen erfahrt ihr alles wichtige, was ihr vor eurer Reise wissen müsst!

Anreise & Transport nach Kopenhagen

Die Möglichkeiten zur Anreise nach Kopenhagen sind vielfältig und könnten einfacher nicht sein. Entweder fliegt ihr direkt nach Kopenhagen und nehmt vom Flughafen, der super nah an der Stadt liegt, den Zug. Oder ihr reist direkt mit dem Zug an - das geht unter anderem auch zu günstigen Preisen von Stockholm aus, wenn ihr zwei Städtetrips miteinander verbinden möchtet. In Kopenhagen selbst seid ihr am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs. Fahrräder könnt ihr fast überall ausleihen.

Unterkunft in Kopenhagen

Ich habe im Copenhagen Downtown Hostel gewohnt und war größtenteils sehr zufrieden. Das schön eingerichtete Hostel ist fußläufig in 10-15 Minuten vom Bahnhof erreichbar und bietet sogar jeden Abend eine einfache, aber kostenlose Mahlzeit an, wenn man im teuren Kopenhagen etwas Geld sparen möchte! Frühstück lässt sich ebenfalls hinzubuchen und unten bei der Rezeption gibt es einen gemütlichen Aufenthaltsraum, der zugleich auch eine Bar ist. Der einzige Nachteil war für mich der nächtliche Lärm. Denn vor allem im Sommer, wenn alle Fenster offen sind, schallt der Lärm von der Bar durch den Innenhof hoch zu den Zimmern. Wenn ihr leichte Schläfer seid, könnte das zum Problem werden. Mit Ohropax war es allerdings okay!

Essen & Trinken in Kopenhagen

Kopenhagen bietet vielfältige Möglichkeiten, sich den Bauch vollzuschlagen. Besonders gut geschmeckt, hat es mir beim Laundromat Café - einer skandinavische Kette, die ich schon aus Island kannte. Die Einrichtung ist super gemütlich und cool und es gibt unter anderem Burger und Sandwiches. Wer auf Burger steht, der sollte auch Halifax einen Besuch abstatten. Leckere Bagels, die richtig satt machen, gibt es bei The Bagel Co. Und für Vegetarier und Veganer gibt es bei 42raw eine gute Auswahl. Mein persönlicher Favorit ist aber der Street Food Market auf PapirØen (Papierinsel). In den alten Industriehallen sollte an den unzähligen Ständen mit Essen aus aller Welt eigentlich jeder etwas nach seinem Geschmack finden!

Kultur & Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen

Die Sehenswürdigkeit Nummer 1 von Kopenhagen ist vermutlich Nyhavn, ein Hafen gesäumt von bunten Häusern, Restaurants und Cafés. Auch wenn es dort sehr touristisch ist, ist es trotzdem richtig schön dort! Einen Besuch Wert ist auch Schloss Rosenborg, vor allem am späten Nachmittag, wenn die Sonne tief steht und man im Park sitzen kann, der sich außenherum befindet. Schloss Amalienborg ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch der Stadtsitz der dänischen Königin. Interessant ist außerdem das berühmte Christiana, eine alternative Wohnsiedlung und autonome Gemeinde. Zwischen Graffiti, Marijuana-Geruch und alten Häusern, leben hier angeblich "die Hippies" von Kopenhagen. Ich persönlich fand es allerdings nicht besonders aufregend dort. Eher ein bisschen gruselig, wenn man zwischen den Ständen hindurchläuft und einem maskierte Männer Drogen verkaufen wollen...

Aktivitäten in Kopenhagen

Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten gibt es in Dänemarks Hauptstadt noch anderes zu entdecken. Sich einfach durch die Straßen treiben lassen und die vielen kleinen Kirchen bewundern. Durch das hippe Nørrebro schlendern und es sich wie die Dänen in einem der Cafés gemütlich machen. Je nachdem wieviel Zeit ihr habt, ist Kopenhagen auch der perfekte Ausgangspunkt für einen Tagesausflug zum Schloss Frederiksborg in Hillerød oder nach Roskilde. Beide Orte sind in weniger als einer Stunde per Zug zu erreichen.

Shopping in Kopenhagen

In Kopenhagen lässt es sich ganz gut einkaufen - vor allem wenn man auf Pflanzen, Vintage und skandinavisches Interior steht. Coole Geschäfte wie Søstrene Grene, Liebe, Bast, Notre Dame, Retro Villa oder Urban Room findet ihr zum Beispiel auf der Jægersborggade in Nørrebro oder rund um die Amalienburg. Vintage-Sachen findet ihr beispielsweise bei Roxy Klassik oder Dannebrog Antik.

Fazit

Kopenhagen ist zu Recht eins der beliebtesten Ziele für einen Städtetrip. Hier vereinen sich Geschichte und Moderne in einer lebendigen Hauptstadt, die in Sachen Kulinarisches und Mode viel zu bieten hat. Mein Fazit: Kopenhagen stand lange eher weiter unten auf meiner Reiseliste, allerdings war ich letztendlich positiv überrascht. Ein Besuch lohnt sich!



Seid ihr schonmal in Kopenhagen gewesen? Welche waren eure Lieblingsorte?

Kommentare:

  1. Schöner Guide, ich hätte vor ein paar Tagen tatsächlich Flüge nach Kopenhagen gebucht, wollte dann aber doch noch einmal darüber schlafen (bzw. erst den "richtigen" Sommerurlaub buchen 😬). Werde mir deinen Guide aber auf jeden Fall abspeichern. Vor allem das Hotel mit dem kostenlosen Essen klingt ganz praktisch! Wie teuer ist es denn wirklich in Kopenhagen?

    Liebe Grüße,
    Eleonora {my blog}

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also nicht ganz extrem teuer, aber wenn man aus Deutschland kommt schon eher teuer ;)

      Löschen
  2. schön bebildert! kopenhagen ist mit dem fahrrad wirklich gut zu erkunden... nyhavn war wunderschön... auch wenn das wahrscheinlich die unkreativste antwort sein dürfte. ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich! Ich reise dieses Jahr übrigens auch noch nach Kopenhagen, war da noch nie, obwohl ich die Stadt so toll finde. Danke für deine Tipps, das schreibe ich in meinen Reisebegleiter. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!