16. Februar 2015

Island Roadtrip - Teil 2: Islands Süden - Vestmannæyjar und Seljalandsfoss (Tag 3)

Am dritten Tag unseres Island Roadtrips entdecken wir weiterhin Islands Süden, denn hier befinden sich viele landschaftliche Highlights der Insel. Heute erwarten uns steile Klippen, eine Vulkaninsel und ein zauberhafter Wasserfall.


Highlights von Islands Süden: Zauberhafte Wasserfälle, Gletscher, schwarze Sandstrände, Vulkane und Eislagunen

VESTMANNÆYJAR: HEIMÆY
Der dritte Tag in Island begrüßt uns mit dem perfekten Wetter: strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Von unserer Unterkunft in Hvolsvöllur aus fahren wir zum nahegelegenen Hafen Landeyjahöfn, von wo aus die Fähren zur Inselgruppe Vestmannæyjar (auch Westmännerinseln) fahren. Unser heutiges Ziel ist die vulkanische Insel Heimæy, wo wir die Stadt erkunden und wandern möchten. Bereits die Fahrt mit der Fähre steigert meine Vorfreude, denn es ist zwar windig, aber die Aussicht auf die Inselgruppe ist aufgrund des schönen Wetters super. Die Fähre gleitet vorbei an steilen Klippen mit einsamen Häusern bis sie schließlich in den Hafen der Hauptinsel Heimæy einläuft. Wir beschließen, zunächst ein wenig durch die Stadt zu schlendern. In den kleinen Straßen befinden sich viele süße Geschäfte und die Straßenschilder sind den Köpfen von Papageitauchern nachempfunden, die man hier wohl gut beobachten kann. Nachdem wir zu Mittag gegessen haben, machen wir uns auf den Weg zum Vulkan Eldfell, der direkt an die Stadt angrenzt.
Der Eldfell ist mit der Geschichte der Insel untrennbar verknüpft, denn im Januar 1973 brach der Vulkan, von dem man bis dahin noch nichts wusste, aus. Aufgrund des Ausbruchs musste die gesamte Bevölkerung der Insel evakuiert werden und ein Großteil der Stadt wurde zerstört oder unter Asche begraben. Den Krater, der während der Ausbrüche entstand, kann man heutzutage während einer Wanderung besteigen. Der Aufstieg ist nicht besonders lang, aber anstrengend. Doch als wir oben ankommen, wird uns klar, dass es sich gelohnt hat. Das Farbenspiel ist atemberaubend: das saftige Grün der Wiesen, das rote Gestein des Vulkankraters und der leuchtend blaue Himmel. Es ist zwar auch verdammt windig, aber trotzdem verbringen wir einige Zeit hier oben, um den Ausblick über die Stadt zu genießen. Es lohnt sich definitiv noch mehr Zeit auf Heimæy zu verbringen, da es hier viele Wanderwage gibt, man den Berg Helgafell erklimmen kann oder an den Klippen nach Papageitauchern Ausschau halten kann. Wir machen uns aber schließlich auf den Rückweg zum Hafen, da wir zurück zum Festland wollen, um uns dort noch einen Wasserfall anzuschauen. Da nachmittags die meisten zurückmöchten, bekommen wir fast keinen Platz mehr auf der Fähre. Daher mein Tipp: schon direkt morgens ein entsprechendes Rückfahrtsticket buchen, damit man nicht ungewollt hier festsitzt. Heimæy zählt für mich aber insgesamt zu meinen Highlights in Island, da es einfach wunderschön dort ist!


SELJALANDSFOSS
Zurück auf dem Festland angekommen, fahren wir zum Seljalandsfoss. Umgeben von sanft geschwungenen Hügeln stürzt das Wasser wie ein zarter Vorhang an einem Felsen hinab. Diesen Wasserfall umgibt eine märchenhafte und graziöse Atmosphäre und ich kann mir fast vorstellen, dass hier eine Fee vorbeifliegen könnte. Das Besondere ist außerdem, dass ein kleiner Weg hinter dem Wasserfall vorbeiführt, sodass man durch den Wasserschleier hindurch auf die Landschaft blicken kann. Gegen Abend ist ein Besuch besonders lohnenswert, da die untergehende Sonne alles in ein rötliches Licht taucht. Was man allerdings nicht vergessen sollte: Sobald es etwas windig wird, kann man hier schnell klitschnass werden, da der Wasserfall einem entgegengeweht wird. Nach einem weiteren Tag voll faszinierender Schönheit fahren wir zurück zu unserer Unterkunft in Hvolsvöllur, um heute etwas früher ins Bett zu gehen. Denn für den nächsten Tag haben wir wieder eine Wanderung geplant.

 
Beim nächsten Mal fahren wir ins südliche Hochland Islands, um dort einem Wanderweg durch die außergewöhnliche Landschaft zu folgen.

Kommentare:

  1. Wundervolle Fotos! Da will ich jetzt sofort auch hin :D

    Liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Ich würde auch gerne schon wieder hin :D

      Löschen
  2. Wie toll! Will dieses Jahr auch unbedingt nach Island, dein Blog ist da echt 'ne gute Anlaufstelle für Tipps usw. - danke dafür :))♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich freu mich schon auf deine Islandfotos ;)

      Löschen
  3. Sehr schöne Bilder! Mensch ich habe eine solche Fernweh, man ich will ans Meer. Hoffe du hattest eine schöne Zeit.

    Allerbeste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Fotos! Die Landschaft ist echt schön dort. Jetzt kriege ich Fernweh ;)

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  5. Hey, einen wundervollen Blog hast du :* gefällt mir total gut.

    ich hab ein neuen Blog ins Leben gerufen und vielleicht kansnt du mir helfen, meine Community zu erweitern :***
    liebste Grüße J.

    www.missrosepale.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich war selbst vor einem Jahr in Island im Urlaub und habe einige der Orte, über welche du schreibst, besucht. Ich finde es immer sehr spannend zu lesen, welche Eindrücke unterschiedliche Menschen von denselben Orten mitnehmen.

    AntwortenLöschen
  7. Wunderwunderschöne Fotos. Ich sollte Island auf meine Reiseliste setzen :)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  8. einfach wunderschön! hach, island!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!