17. April 2016

Fazit: Der Island Roadtrip im Überblick

In den letzten Monaten habe ich hier von meinem Island Roadtrip berichtet, der uns einmal um die ganze Insel geführt hat. Dabei haben wir die unterschiedlichsten Landschaften durchquert und Sehenswürdigkeiten passiert: Vulkane, Gletscher, Berge, Täler, Wasserfälle, heiße Quellen, Seen, Strände und Fjorde. Im heutigen Artikel habe ich eine Übersicht unseres Island Roadtrips zusammengestellt.
Landschaft in Island

Ihr findet diesmal unsere täglichen Reiseetappen im Überblick, inklusive einer Karte mit unserer Reiseroute sowie den entsprechenden Unterkünften. Außerdem gebe ich euch noch ein kleines Fazit zu meiner Reise durch Island. In einiger Zeit folgt außerdem auch ein Travel Guide für Island, in dem ich alle wichtigen Infos zum Reisen in Island zusammenfassen werde.


Island Roadtrip: Reiseroute im Überblick

Tag 1: Keflavík - Hvollsvöllur
Sightseeing & Aktivitäten: Landschaft entlang der Ringstraße 1
Übernachtung: Garðsauki Guesthouse

Tag 2: Hvollsvöllur
Sightseeing & Aktivitäten: Þórsmörk & Goðaland, Dýrholæy, Skógafoss
Übernachtung: Garðsauki Guesthouse

Tag 3: Hvollsvöllur
Sightseeing & Aktivitäten: Vestmannæyjar/Heimæy, Seljalandsfoss
Übernachtung: Garðsauki Guesthouse

Tag 4: Hvollsvöllur - Kirkjubæjarklaustur
Sightseeing & Aktivitäten: Landmannalaugar, Vík
Übernachtung: Hótel Laki

Tag 5: Kirkjubæjarklaustur - Berunes
Sightseeing & Aktivitäten: Svínafellsjökull, Jökulsárlón
Essen (Restaurant Tipp): Berunes Hostel Restaurant
Übernachtung: Berunes Hostel

Tag 6: Berunes - Akureyri
Sightseeing & Aktivitäten: Goðafoss
Übernachtung: Akureyri Hostel

Tag 7: Akureyri
Sightseeing & Aktivitäten: Hverarönð, Krafla, Leirhnjúkur, Mývatn
Übernachtung: Akureyri Hostel

Tag 8: Akureyri - Árdalur
Sightseeing & Aktivitäten: Laufás, Húsavík
Übernachtung: Árdalur Farmhouse

Tag 9: Árdalur
Sightseeing & Aktivitäten: Ásbyrgi, Dettifoss
Übernachtung: Árdalur Farmhouse

Tag 10: Árdalur - Sæberg
Sightseeing & Aktivitäten: Landschaft entlang der Ringstraße 1
Übernachtung: Sæberg Hostel

Tag 11: Sæberg - Reykjavík
Sightseeing & Aktivitäten: Landschaft entlang der Ringstraße 1
Übernachtung: KEX Hostel

Fazit
Insgesamt ist Island ein absolutes Muss für Naturliebhaber und Fotografen. Im Grunde ist die komplette Insel sehenswert und es gibt so viel zu entdecken, dass ein Urlaub gar nicht ausreicht. Die Landschaft ist abwechslungsreich und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Ob normaler Roadtrip oder Wanderurlaub, in Island findet man noch unberührte Natur. Insbesondere im Sommer ist es sehr lange hell, sodass einem viel Zeit zum Reisen und Entdecken bleibt. Allerdings spielt das Wetter nicht immer so ganz mit und richtig warm wird es auch im Sommer nicht. Meine persönlichen Reisehighlights waren Þórsmörk, Landmannalaugar und Heimæy im Süden sowie Húsavík, der Goðafoss und der Dettifoss im Norden. Außerdem solltet ihr auch ein wenig Zeit für Reykjavík einplanen, da die Stadt wirklich toll ist!

Kommentare:

  1. Für mich geht es diesen Sommer auch in den Norden, wohin genau weiß ich aber noch nicht so ganz. Deine Berichte habe ich jedoch im Hinterkopf. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    zuerst mal: GROSSES Lob an deine tollen Reiseblog und die detaillierten Informationen über Island.

    Ich bin selbst gerade am Planen. - für mich und meinen Freund geht´s im Juli für 12 Tage nach Islans und ich freue mich schon riesig!

    Ich hätte eine Frage:
    wo finde ich den Busplan für´s Hochland?

    und gibt es vielleicht etwas, was du eventl. ausgelassen hättest bzw. anders gemacht hättest?

    Vielen <3 - lichen Dank für deine Hilfe (schon mal jetzt) ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      vielen Dank erstmal für dein Lob :)

      Wo du den Busplan findest, kann ich dir leider auch nicht sagen :D Wir haben das damals über so Flyer in unserem Hostel erfahren, soweit ich mich richtig erinnere. Sollte aber über Google irgendwie auch zu finden sein, denke ich!

      Generell, war ich sehr zufrieden mit dem Roadtrip und würde nicht unbedingt etwas verändern. Eventuell hätte ich lieber in Vík übernachtet und am Ende nicht in Saeberg, da es da eher unspektakulär war. Aber ansonsten war eigentlich alles super! Wenn ihr mehr Zeit habt als wir, könntet ihr z.B. gut noch einen kleinen Abstecher nach Snaefellsnes machen :)

      Löschen
  3. ach ja, eines noch ;)
    Golden Circel habt ihr nicht gemacht, oder? (Godafoss, diesen Geysir Strokkur und Pingvellier)

    und würdest du Landmannalaugar oder doch Vestmannæyjar (diese Insel) empfehlen?
    Für beides haben wir leider keine Zeit :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      nein den Golden Circle habe ich bis heute noch nicht gesehen :P Der Golden Circle ist sicherlich schön, wenn man einen kleinen Eindruck von Islands Landschaft bekommen möchte. Würde ich aber nur empfehlen, wenn man ohnehin nur ein Wochenende in Reykjavík ist. Wenn man mehr Zeit hat, würde ich mir auf jeden Fall stattdessen lieber den Rest der Insel anschauen!

      Vestmannæyjar ist meiner Meinung nach einer der schönsten Orte Islands! Hat mir unter anderem am besten gefallen! Landmannalaugar ist natürlich auch total einzigartig. Wenn man so wie wir damals aber nur ein paar Stunden Zeit zum Erkunden hat, kann man leider nicht sooo viel von der wirklichen Schönheit sehen :(

      Ich hoffe das hilft dir! :)

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!